Samstag, 4. April 2009

FreshSurf: Entwicklung eines Surfcamps auf Fuerteventura

Heute wird mal wieder ein bisschen Werbung gemacht. Allerdings nicht in eigener Sache, sondern im Auftrag eines Kommilitonen und einen der wohl lockersten Typen, die es auf diesem Planten gibt. Hier lest Ihr den Bericht vom Weltenbummler und Surf-Freak Tobias Stark:

Im Mai 2009 werden wir in El Cotillo (Fuerteventura) eine neue Surfschule mit angeschlossener Surflounge sowie einem Surfcamp in Apartments eröffnen. Wir möchten für surfbegeisterte Gäste eine Surfoase schaffen, in der sie sich in luxuriöser Umgebung von Surfsessions erholen oder sich auf erneute Surfsessions vorbereiten können.

Es ist unser Ziel, unseren Gästen eine unvergleichliche Atmosphäre in einem kleinen Paradies zwischen Meer und Palmen in einer ganz besonderen Art und Weise zu präsentieren. Die Ausstattung, das Design und das Ambiente der Schule sowie der Apartments sind ganz auf die Belange von Surfern zugeschnitten und es werden keine Wünsche offen gelassen.

„Eine Company von und für Surfer“ - darin liegt der Grundgedanke von FreshSurf. Unser Team freut sich darauf unterschiedlichste Menschen und Kulturen beherbergen zu dürfen und sie an der gelebten Leidenschaft für das Wellenreiten partizipieren zu lassen. Auf unserem Blog und späterer Internetseite von FreshSurf werden unsere Ideen, die hinter dem Konzept stehen erläutern und unser Produktsortiment dargestellt.

Ihr habt die Möglichkeit durch eure Ideen und Kommentare an der Entwicklung unseres Projektes mitzuwirken und “live” dabei zu sein. Wir werden viele unserer Entwicklungsschritte und Phasen beschreiben und freuen uns über jeden eurer Kommentare.

Im Augenblick sind wir gerade dabei die Abreise nach Fuerteventura vorzubereiten und arbeiten parallel vor allen Dingen am Marketing. In den nächsten Tagen soll folgende Aktion an den Start gehen: Ein herzliches Willkommen oder wie der Kanario sagt „Hola, que tal?“

Photocredit: freshsurf.de

Erster Surf-Radiosender in Deutschland
Surfen: 13-jährige Surferin überlebt Hai-Angriff

Keine Kommentare: