Montag, 22. August 2011

Was macht eigentlich ... Dirk Nowitzki?

Am 31. August ist es soweit, denn dann beginnt in Litauen endlich die Basketball Europameisterschaft. Mit dabei ist selbstverständlich auch unsere deutsche Nationalmannschaft um die beiden NBA-Stars Dirk Nowitzki und Chris Kaman.

D-Day in Würzburg
Auch wenn der EM-Titel nicht als primäres Ziel gesehen werden soll, so stehen die Chancen einen der ersten sechs Plätze zu erreichen gar nicht mal so schlecht. Hauptaugenmerk wird selbstverständlich wieder auf einem gewissen Dirk Nowitzki liegen, der in diesem Jahr durch den Gewinn der NBA-Meisterschaft nicht nur in den Basketballolymp aufgestiegen ist, sondern viele weitere Meilensteine erreicht hat.

Hier eine kleine Auswahl:
  • Bill Russell NBA Finals Most Valuable Player Award (MVP der Finals)
  • Auszeichnung zum Best Male Athlete bei den von ESPN organisierten Espy-Awards (als erster Basketballer nach Michael Jordan 1993)
  • Auszeichnung zum Best NBA Player bei den Espy-Awards (als erster Europäer überhaupt)
  • zum 10. Mal in Folge ins All-Star Team berufen
  • Eintragung ins Goldene Buch der Stadt Würzburg
  • Deutschlands Sportler des Jahres (die Preisverleihung war zwar noch nicht, aber an wen sollte dieser Award in diesem Jahr sonst gehen)

Beim vorletzten Ereignis ließ auch ich es mir nicht nehmen, live dabei zu sein und den vielleicht komplettesten Basketballer der Welt persönlich beim Autokorso und der Megaparty auf dem Vorplatz der Würzburger Residenz mit 10.000 anderen Fans gebührend zu feiern. Ein millionenschwerer und überaus erfolgreicher Basketballer, der auf dem Boden geblieben ist und nicht sympathischer hätte sein können.

Von dem Potenzial, sowohl aus sportlicher Sicht als auch abseits des Courts, weiß natürlich auch Nowitzkis Sponsor Nike. Daher ließ es sich der Sportartikelgigant nicht nehmen, Dirkules in seiner Heimatstadt Würzburg für die "Nike Sportswear Hyperfuse"-Kampagne abzulichten. Dort posierte er lässig wie immer für die neue Herbst-Kollektion.

Nicht, dass ich an dieser Stelle Werbung für Nike machen möchte, aber die Kampagne mit dem Testimonial Dirk Nowitzki ist durchaus gelungen. So sehr sogar, dass ich Euch das Video dazu, welches auch der eigentliche Grund für diesen Blogeintrag ist, nicht vorenthalten möchte. Bitteschön!!!



Ach ja, dass Dirk Nowitzki übrigens auch der Tabellenführer des "N-Score" ist, also der am besten zu vermarkende Spieler der NBA, leuchtet nun sicherlich auch ein. Er selbst äußerte sich zu diesem weiteren Titel, dass er sich nicht als Marke sehe und daraus auch keinen finanziellen Nutzen ziehen möchte.

Einfach sympathisch, unser Dirk!!!

Kommentare:

XY hat gesagt…

Dirk wird das Ding reißen :-). Ganz sicher!

Curious hat gesagt…

@XY: Das wäre schon eine klasse Sache, wenn es Dirk reißen würde.