Sonntag, 2. August 2009

Grafite ist Fußballer des Jahres

Was für ein Jahr für den Wolfsburger Stürmer Grafite, dessen Namen wohl immernoch keiner richtig aussprechen kann. Grafit, Grafitsch oder Grafiteee? Ist ja auch egal, denn neben der Deutschen Meisterschaft mit dem VfL Wolfsburg und der Torjägerkanone ist der Brasilianer nun auch noch Fußballer des Jahres geworden.

Von Deutschlands Sportjournalisten wurde dem 30-Jährigen dieser Titel zurecht zugesprochen, denn viel besser kann man eine Saison wohl nicht absolvieren. In 25 Bundesligaspielen schoss der einmalige brasilianische Nationalspieler 28 Tore und bereitete zudem 11 Tore vor.

Die Auflistung der Wahl zum Fußballer des Jahres:
1. Grafite 331 Stimmen
2. Mario Gomez 171 Stimmen
3. Edin Dzeko 169 Stimmen

Zum Trainer des Jahres wurde Felix Magath gewählt, der in der vergangenen Saison ebenfalls beim VfL Wolfsburg tätig war. Die Wahl zur Spielerin des Jahres gewann Inka Grings vom FCR Duisburg, die damit Birgit Prinz ablöste, die davor acht Mal in Folge den Titel gewann.

FC Bayern wird Deutscher Meister 2010
Luca Toni zum BVB: Hacker am Werk

Kommentare:

Marvin1984 hat gesagt…

Dass es Grafite wird, hätte ich dann doch nicht gedacht, da die Deutschen eigentlich schon immer einen sehr hohen Status in der Wahl zum Fußballer des Jahres haben. Ich hätte es Misimovic oder Gomez auch sehr gegönnt.

Tom10 hat gesagt…

Ich finde es ziemlich krass, dass der eigentlich beste deutsche Fußballer Michael Ballack nur auf Platz 11 landete. Schlechte Leistungen hat er bei Chelsea nun wirklich nicht gebracht.